Malepartus Jagdreisen
  • Malepartus Jagdreisen - Griechenland
  • Malepartus Jagdreisen - Griechenland
  • Malepartus Jagdreisen - Griechenland
  • Malepartus Jagdreisen - Griechenland
  • Malepartus Jagdreisen - Griechenland
  • Malepartus Jagdreisen - Griechenland
  • Malepartus Jagdreisen - Griechenland
Malepartus Jagdreisen

Griechenland Griechenland

Es gibt nur wenige Lizenzen auf den schönsten und kleinsten Steinbock der Welt, den Kri-Kri-Steinbock. Er kommt nur auf zwei griechischen unbewohnten Inseln vor und eine Jagd kann gut mit einem Sightseeing Urlaub verbunden werden.
Die Jagd findet in der Regel im November statt und beinhaltet drei bis vier Jagdtage. Es ist auf der Insel Sapientza nur am Mittwoch, Donnerstag und Freitag erlaubt zu jagen. Sollte an einem der Tage schlechtes Wetter sein und das Boot kann die 30-minütige Fahrt von der kleinen Hafenstadt Methoni nicht antreten, so darf auch noch am Montag gejagt werden.
Das Jagen ist nur mit der Flinte erlaubt.
Sapientza ist unbewohnt, und es befindet sich dort der älteste Baumbestand des Mittelmeerraumes. Es gibt hier einen gesicherten Bestand an Steinböcken und Mufflons.
Die Steinböcke sind eine kleine Unterart des Bezoar-Steinbockes, kleiner vom Körper, aber mit gleich großen Trophäen.
 

Fünf Nächte mit drei bis vier Jagdtagen, einem Trophäensteinbock, Flughafentransfer Athen 4 Stunden, Boot, Vollpension, Unterkunft, Leihwaffe und Munition, Trophäenvorpräparation, Veterinärpapiere, Exportdokumente, Sightseeing an den Nichtjagdtagen zum Pauschalpreis von 13.900 €.

 

Nicht im Preis enthalten sind:

• Trophäenversand und Verpackung
• Griechische Mehrwertsteuer
• alkoholische Getränke
• Trinkgelder
• Trophäengebühr für zusätzlichen Abschuss vom Sapientza-Mufflon 3.200 €
• Begleitperson 350 € pro Tag inklusive sämtlicher Sightseeingprogramme
• Buchungs- und Vermittlungsgebühr 150 €

Unsere Partner Unsere Partner - Brokeloher Moorhof